Das

Kepler-
Gymnasium Ulm

Crozonaustausch

Austausch mit dem Collège Alain in Crozon/ Frankreich

 

Das Kepler-Gymnasium pflegt nun schon seit 28 Jahren in Folge eine Schulpartnerschaft mit Crozon.

Jedes Jahr können sich interessierte Schüler und Schülerinnen der 7.Klasse, die die Gelegenheit ergreifen möchten, ihre französischen Sprachkenntnisse zu erweitern und neue Freundschaften aufzunehmen, um einen Platz bewerben. Der eigentliche Austausch findet im zweiten Halbjahr der 8.Jahrgangsstufe statt.

 

Wohin geht der Austausch?

Crozon ist eine ca. 1300km von Ulm gelegene französische Kleinstadt der gleichnamigen Halbinsel in der Bretagne. Die dortige Landschaft zeichnet sich durch eine wildromantische Küstenlandschaft aus.

 

Wie sieht der genaue Ablauf aus?

Besuch der Franzosen in Ulm: Die französischen SchülerInnen kommen für etwa 10Tage, meist nach den Winterferien, in die Familien ihrer deutschen Austauschpartner nach Ulm. Während dieser Tage nehmen sowohl die deutschen als auch die französischen Schüler an einem umfangreichen Ausflugsprogramm teil, bei dem vor allem die Stadt Ulm aber auch die nähere Umgebung erkundet wird (u.a. Besuch im Rathaus / Ulmer Münster; Besuch Schloss Neuschwanstein).

 

Besuch der Deutschen in Crozon: Im April / Juni brechen nun die deutschen SchülerInnen zum Gegenbesuch nach Crozon auf. Das Programm vor Ort übernimmt die Schule in Crozon, und beinhaltet ebenfalls sportliche und kulturelle Aktivitäten und Ausflüge in die Umgebung (u.a. Fahrt zur Insel Ouessant; Besuch des Océanopolis in Brest).

 

Sonstiges: Während der Projekttage im Juli wird der nächste Crozonaustausch mit den feststehenden TeilnehmerInnen inhaltlich und sprachlich vorbereitet.

Während des Austauschs nehmen die SchülerInnen auch in der jeweiligen Gastschule am Unterricht teil, sofern keine anderen Programmpunkte geplant sind.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, auf der Hin- bzw. Rückfahrt nach/von Crozon die Stadt Paris zu besichtigen.

 

Wer kann teilnehmen?

Es können etwa 20 SchülerInnen der 8.Klasse des KGU teilnehmen. Die genaue Größe hängt dabei immer von der Teilnehmerzahl der französischen Gruppe ab. Sollten sich mehr SchülerInnen angemeldet haben, als mitfahren können, entscheidet das Los. Die Informationen zum Austausch werden über die jeweiligen Französischlehrer der 7.Klasse an die Schüler weitergegeben.

 

Welche Kosten kommen auf uns zu?

Der komplette Austausch kostet für jeden Schüler 440 .

Beinhaltet sind hierbei:

  • das komplette Ausflugsprogramm in Deutschland (=Eintrittspreise für frz. und dt. Schüler; Ding-Fahrkarten für frz. Schüler);
  • die kompletten Fahrtkosten von Ulm<>Crozon;
  • das komplette Ausflugsprogramm in Frankreich (inkl. auch die anfallenden Kosten bei einem Parisbesuch).


Ausgenommen sind lediglich die Kosten für Verpflegung während der Fahrt und Ausflüge (vgl. Lunchpakete für die frz. Schüler in Ulm bzw. für die Fahrt nach Frankreich).

Bei weiteren Fragen können sie sich gern an die beiden Crozon-Koordinatoren Frau Baur und Frau Vogt wenden.

 

Crozonaustausch 2016

 

Crozonaustausch 2015

 

Crozonaustausch 2014

 

Bilder: