Das

Kepler-
Gymnasium Ulm

Lernzeit (Hausaufgabenbereuung)

Die freiwillige Lernzeit am Kepler-Gymnasium findet an vier Nachmittagen pro Woche für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 statt:

Mo, Di, Mi, Do: jeweils 7. und 8. Stunde (13.45-14.30 Uhr und 14.35-15.20 Uhr)

Probewoche

Zum Schuljahr 2016/17 beginnt die Lernzeit zur dritten Schulwoche mit einer Probewoche: Ihr Kind kann ganz unverbindlich und zunächst noch ohne Anmeldung vorbeikommen und probeweise an der Betreuung teilnehmen.

Verbindliche Anmeldung

Wenn Sie Ihr Kind für das gesamte Schuljahr verbindlich zur Hausaufgabenbetreuung anmelden wollen, dann füllen Sie bitte bis spätestens Freitag, 30.9.16 den unteren Abschnitt des Anmeldeformulars aus, das Ihr Kind vom Klassenlehrer bekommen hat, und lassen ihn bis zur großen Pause zurück an den Klassenlehrer geben. Das Anmeldeformular ist auch hier auf der Homepage zum Download hinterlegt.

In begründeten Fällen können Sie Ihr Kind bitte schriftlich bei mir abmelden.

Organisatorisches

Die Hausaufgabenbetreuung findet in den Räumen C1 und C2 statt. Es sind zu allen Betreuungsstunden Lehrer eingeteilt, die von Schülern der Mittel- und Oberstufe unterstützt werden.

Folgende Regeln gelten für das Schuljahr 2016/17:

  • Anmeldung bis zu maximal 5 Stunden pro Woche, frei kombinierbar (Beispiel: Sie melden Ihr Kind für Dienstag 7. und Donnerstag 7. und 8. Std. an).
  • Begrenzung der Schülerzahl (zu Beginn des Schuljahres, Losverfahren).
  • Die Anmeldung gilt für ein Schuljahr und es herrscht Anwesenheitspflicht. Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind schriftlich beim Klassenlehrer, wenn es einmal nicht zur Lernzeit kommen kann.
  • Es herrscht Anwesenheitspflicht bis zum Ende der Stunde. (In dringenden Fällen darf Ihr Kind früher gehen. Bitte geben Sie in diesem Fall ihrem Kind an demselben Tag eine Entschuldigung mit, weil wir sonst Ihr Kind nicht gehen lassen dürfen!)

Die Schüler/innen sind verpflichtet, Lern- oder Übungsmaterial mitzubringen, um sich bis zum Ende der Betreuungsstunde selbstständig zu beschäftigen.

 

Koordinator: Thomas Elmer